Start

Über uns

Leseprobe

kinderUNIVERSITAS

Archiv
    2017
    2016
    2015
    2014
    2013
    2012
    2011
    2010
    2009
    2008
    2007
    2006
    2005
2004
    2003
    2002
    2001
    2000
    1999
    1998
    1997
    1996

Bestellen

Links

Kontakt

 

UNIVERSITAS – Archiv 59. Jahrgang 2004

UNIVERSITAS 1/2004 Schwerpunkt Gesundheit und Gerechtigkeit

Dietrich Grönemeyer
Heilen statt Kranksparen. Die Medizin der Zukunft muss human bleiben

Hermann Heimpel
Zwischen Patientenwohl und Kostendruck

Klaus-Dirk Henke
Plädoyer für die Kopfprämie

Hartmut Kliemt
Garantierte Grundgleichheit in der Gesundheitsversorgung

Norbert Schmacke
Wettbewerb in der gesetzlichen Krankenversicherung – eine neue Mode?

Michael Arnold
Notwendigkeit und Grenzen der Gesundheitsökonomie

Weitere Beiträge
Annette Leyßner im Forum der Eberhard von Kuenheim Stiftung
Der Geschmack der Kindheit. Als Bonbonkocher hat man nur glückliche Kunden

Susanne Gaschke
Reform – die Linke hat ihren liebsten Begriff verloren

UNIVERSITAS-Gespräch mit Fritz Mierau
An Russland kann man nur glauben

Rückblick mit Victor von Weizsäcker
Das Unbehagen in der Medizin

UNIVERSITAS 2/2004

Johano Strasser
Demokratie – ein Standortnachteil?

Elsbeth Stern / Ralph Schumacher
Lernziel: Intelligentes Wissen

Linus Geisler
Die Selbstüberschreitung des Menschen. Müssen wir in
Zukunft Roboter taufen?

Eric Hilgendorf
Gustav Radbruch: Jurist und Kulturphilosoph

Gesine Schwan
Der Mitläufer


UNIVERSITAS 3/2004 Schwerpunkt Was Deutschland jetzt braucht

Reinhard K. Sprenger
Das dressierte Subjekt. Deutschland – ein Opfer-Club?

Paul Nolte
Patriotismus – Zukunft und Selbstverbesserung

Heide Simonis
Soziale Gerechtigkeit?

Cora Stephan
Lob der Arbeit

Reinhard Kahl
PISA für alle

Peter Merseburger
Was will Deutschland?

Eva Demski
Nur die Armut gebiert Großes


UNIVERSITAS 4/2004

Gesine Schwan
Der Mitläufer, 2. Teil

Jutta Limbach
Toleranz

Axel W. Bauer
Zwischen Stammzellenforschung und Sterbehilfe. Das Janusgesicht des medizinischen Fortschritts und seine Folgen

Peter J. Brenner
Die Idee der Universität. Eine Streitschrift

Margit Mertens
Von Löwen und Menschen. Lebensstrategien im Wandel

Jürgen Kesting
Sind wir noch gesund? Patient und Verantwortung

Sebastian Fischer im Forum der Eberhard von Kuenheim Stiftung
Mehr helfen statt herrschen. Wie der jüngste Abt Deutschland seinen Weg findet.

UNIVERSITAS-Gespräch mit Thomas Druyen
Die Tabuisierung des Alters muss durchbrochen werden

 

UNIVERSITAS 5/2004 Schwerpunkt Israel und Palästina

Christian Sterzing
Der Nahost-Konflikt – Ursprung, Entwicklung und Zukunft

Avi Primor
Autoemanzipation der Bevölkerung im Nahen Osten. der einzige Weg zur Beilegung des Konflikts

Sara Roy
Der palästinensische Staat – Teilung und Verzweiflung

Mahdi Abdul Hadi
Vorherrschaft der Islamisten oder weltlicher Pragmatismus.
Dan Bar-On. Die Mauer im Kopf. Eine gespaltene Gesellschaft liebt gespaltene Persönlichkeiten
Susannah Heschel: Meine Beine beteten

Eyad El Sarray
Mögen sie in Frieden ruhen. was Scharon nicht lesen wird und die palästinensische Führung nicht hören will

Weitere Beiträge
Rudolf Novotny im Forum der Eberhard von Kuenheim Stiftung

Die Hoffnung heißt Kazik. HipHop-Start-up mit langem Atem

Christoph von Marschall
Die Rolle der Geschichte bei der Bundespräsidentenwahl

UNIVERSITAS-Gespräch mit Ernest Goldberger
In Israel ist die Demokratie zu einem Schlagwort verkommen
Golo Mann: Der Fortschrittsglaube Amerikas

UNIVERSITAS 6/2004

Johannes Rau
Vertrauen und Verantwortung

Hildegard Hamm-Brücher
Ermutigen und warnen

Axel W. Bauer
Zwischen Stammzellenforschung und Sterbehilfe, 2. Teil

Jutta Limbach
Toleranz in der multikulturellen Gesellschaft, 2. Teil

Reinhard Kahl
Wie man Eliteunis herbeizaubern will und unter welchen Bedingungen
Hochschulen zu Klimaräumen für Neues werden könnten

Christoph Glaser
Werte in Bewegung

Horst von Buttlar im Forum der Eberhard von Kuenheim Stiftung
Auf der Suche nach der verlorenen Pünktlichkeit

Cora Stephan
Das Anstandsopfer. Konflikt als Normalzustand

UNIVERSITAS-Gespräch mit Jörg Baberowski
Für ein neues Verständnis der Kaukasus-Region
Eduard Spranger: Vom Umgang mit sich selbst


UNIVERSITAS 7/2004 Schwerpunkt: Sprache/n

Manfred Spitzer
Sprachentwicklung: Regeln an Beispielen lernen

Heinz Rölleke
Über das Wörterbuch der Brüder Grimm

Marion Döbert
Schrift- und Sprachlosigkeit in Deutschland

Hans Maarten van den Brink
Sprache und Terror

Josef Zellner
Erstarrte Sprache, erstarrte Republik

Annette Schavan
Sprache als Schlüssel zur Bildung

Carl Wilhelm Macke
„Ich verharre hochachtungsvoll". Ein noch nicht geschriebener Nachruf auf die Briefkultur

UNIVERSITAS-Gespräch mit Urs Bitterli:
"Instanz und Außenseiter " – Urs Bitterlis große Golo Mann-Biographie

Henning Hinze im Forum der Eberhard von Kuenheim-Stiftung
Gegen den Strom. Mit dem Frachtschiff anlegen, wenn andere für immer festmachen


UNIVERSITAS 8/2004

Jan Assmann
Die Erfindung der Schrift

Dirk Schindelbeck
Elf Millionäre wollt ihr sein. Fußball, Geld und Medien – eine etwas andere Sozialgeschichte

Paul Kirchhof
Steuern durch Steuern. Wege aus dem Steuerdickicht

Tilman Krause
Wir wollen nicht mehr cool sein

Jürgen Kesting
Die Wiederentdeckung des Pathos

Klaus Hansen
Das Zauberwort Kommunikation

Merlind Theile
Vom Wunsch zu fragen.
Wie eine Heidelberger Initiative mit Kindern erfolgreichen Wissenschaftsjournalismus betreibt

Sten Martenson
Von der Notwendigkeit der Medienerziehung

UNIVERSITAS-Gespräch mit Stephan Leimgruber:
Juden, Christen und Muslime – Besinnung auf gemeinsame Grundlagen

UNIVERSITAS 9/2004 Schwerpunkt: Altes Europa, neues Europa

Peter Merseburger
Die Europäische Union und die Türkei-Frage

Imanuel Geiss
Europas Identität

Johano Strasser
Europa auf der Suche nach sich selbst

Peter Merseburger
Europa und die Türkei

Herfried Münkler
Warum der EU-Beitritt der Türkei für Europa wichtig ist

Sevgi Emine Özdamar
Istanbul, halb Europa, halb Afrika

Colm Toibin
Die Zukunft Europas

Peter Steinbach
Europa – Traum und Abenteuer

UNIVERSITAS-Gespräch mit Karl-Markus Gauss
Die Ränder Europas

Udo Ernst Simonis
Europäische Umweltpolitik

Philipp Schwenke im Forum der Eberhard von Kuenheim Stiftung:
Mehr Energie wagen. Eine Initiative aus dem Schwarzwald schwimmt gegen den Strom

Friedrich Sieburg
Warum wir eine Elite brauchen

UNIVERSITAS 10/2004

Ralf Dahrendorf
Was bedeutet Liberalismus heute?
Die großen Freiheiten und Bürgerrechte sind so aktuell wie je

Paul Nolte
Profil und Zukunft des Konservatismus

Franz Walter
Das Feuer lodert nicht mehr. Warum die Sozialdemokraten ausgebrannt sind

Reinhard Kahl
Das letzte Gefecht? Betrachtungen über den endlosen Rechtschreibkrieg und das Land der ABC-Schützen

Immanuel Geiss
Europas Identität, Teil 2

Manfred Reitz
Genetik des Alterns

UNIVERSITAS-Gespräch mit Arnold Hottinger
„So schlecht ging es der arabischen Welt noch nie“

Mutmacher-Reportage von Katja Mitic: Ein Kellerkind aus Bad-Honnef.
Deutschlands kleinste Sonntagszeitung

Walther Stützle
Krankes Deutschland. Über die neue Lust zum Spiel mit dem Risiko
Rückblick mit Adolf Portmann: Das Leben führen oder fristen. Menschenbild und Lebensgestaltung heute



UNIVERSITAS 11/2004 Schwerpunkt Heimat

Edgar Reitz
Heimat, ein modernes Niemandsland
Der Regisseur des Heimat-Zyklus, der gerade mit „Heimat 3“, das im Dezember an sechs Abenden in der ARD ausgestrahlt wird, ihren Abschluss gefunden hat, über die moderne Heimatlosigkeit

Karlheinz A. Geißler
Hymnus auf die Dauer – „Heimat 3“ von Edgar Reitz
Der renommierte Zeit-Forscher hat sich für UNIVERSITAS den letzten Teil der Heimat-Trilogie angesehen und ist beeindruckt

SAID: grenzgänge eine erinnerung
Der bedeutende iranische Lyriker SAID lebt seit 40 Jahren in Deutschland und schreibt in deutscher Sprache. Er war Präsident des PEN-Club. Gerade ist beim Beck Verlag sein Buch:
„In Deutschland leben“ erschienen

Dieter Forte
Einige Bemerkungen zum allgemein gebräuchlichen Begriff Heimat
Dieter Forte, der nicht an die Sicherheit glaubt, die das Heimatliche im Dasein bieten mag, ist einer der bedeutendsten deutschen Dramatiker und Romanciers
In der letzten „Lesen“-Sendung von Elke Heidenreich wurde sein neuer Roman „Auf der anderen Seite der Welt“ (S. Fischer) gewürdigt

Rüdiger Görner
Im Wort wohnen – Sprache als Heimat?
Rüdiger Görner ist ein deutscher Schriftsteller, der seit über 20 Jahren in London lebt und lehrt

Susanne Kutz / Lothar Dittmer
Deutsche Russen? Russische Deutsche? Russlanddeutsche?
Susanne Kutz und Lothar Dittmer arbeiten bei der Körber-Stifung, zu deren Arbeitsschwerpunkten unter anderem der interkulturelle Dialog, der Geschichtswettweberb des Bundespräsidenten, der deutsche Studienpreis und die Kinder-UNI-Hamburg zählen

UNIVERSITAS-Gespräch mit Helga Hirsch
Schweres Gepäck
„Vergangenheit lässt sich nicht ungeschehen machen. Aber wir können Wege finden, auf bewusstere Weise mit ihr umzugehen. Dann werden wir uns weniger missverstehen, uns weniger verletzen, wir werden den anderen seltener mit Hilfe unserer Schablonen deuten und uns so auf eine neue, aufrichtigere, vielschichtigere Weise näher kommen", schreibt die Politologin und Publizistin Helga Hirsch im Vorwort zu ihrem kürzlich erschienenen Buch „Schweres Gepäck. Flucht und Vertreibung als Lebensthema" (edition Körber-Stiftung, Hamburg). Damit leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur aktuellen Debatte um das „historische Erinnern" bislang weitgehend ausgeblendeter Teile individuellen Erlebens in der letzten Kriegs- und unmittelbaren Nachkriegszeit, als Millionen aus ihrer Heimat im Osten vertrieben wurden.

Weitere Beiträge

Isabel Hartmann
Noch lange kein altes Eisen. Warum Unternehmen die Chance nutzen sollten, erfahrenen Arbeitnehmern eine Chance zu bieten

Uwe Bork
Das Ende der bürgerlichen Höflichkeit? Wider die Verachtung der guten Manieren. Hartmut Wasser: Amerikanische Präsidentschaftswahlen einst und heut

 

UNIVERSITAS 12/2004

Linus Geisler
Organlebendspende: Routine – Tabubrüche – Systemtragik

Claudia Eberhard-Metzger
Gesundheit – reine Ansichtssache?
Warum sich Kranke oft gesund und Gesunde oft krank fühlen

Paul Nolte
Die Rückkehr der Religion

Katrin Gillwald
„Wir sind alle eine große Familie..."
Die New Yorker Riverside Church und ihr Ideal vom guten Leben

Hermann Lübbe
Terror oder die höhere Mordmoral
Warum der Dichter August Kotzebue sterben musste

Jörg Matzen
Grundrecht Bildung
Lernen für die lange Dauer in der Zeit schnellen Wandels

Till Bastian/Dietmar Hansch
Thure von Uexküll und die psychosomatische Medizin

Arno Orzessek
Alexander von Humboldts „Kosmos"

UNIVERSITAS-Gespräch mit Udo Steinbach:
Europa und die Türkei – auf der Suche nach einem neuen Standort

Rückblick mit Mahatma Gandhi:
Der Pfad des wahrhaftigen Lebens

 
das Jahr davor   das Jahr danach